My Bookz

Der sterbende König


Der sterbende König - Die Uhtred-Saga, Band 6

Bernard Cornwell

Die Uhtred-Saga, Band 6

Der König stirbt. Das Reich soll leben

Zum Ende des neunten Jahrhunderts droht England erneut im Chaos zu versinken. Uhtreds Herr, König Alfred, ist ein todkranker Mann. Krieg liegt in der Luft. Alfred will, dass sein Sohn Edward ihm auf dem Thron folgt. Doch die Krone begehren viele, Sachsen und heidnische Wikingerfürsten. Ist es für den Krieger Uhtred nun an der Zeit, das ihm geraubte Land im Norden wiederzuerobern? Nein. Denn auch wenn ihn kein Eid an den schwachen Königssohn bindet: Uhtred wird nicht zusehen, wie Alfreds Traum von einem starken England in Blut und Brand versinkt.

Ein fauler Frieden. Ein böser Krieg. Nur ein Ausgestoßener kann England retten. König Alfred ist tot und sein Sohn Edward hat den Thron bestiegen. Das Reich scheint gerettet, doch der Frieden ist gefährdet: Dänenherrscher Cnut Langschwert begehrt nichts mehr als die Smaragdkrone von Wessex. Und im Land selbst schwärt der Verrat. Uhtred kann nicht helfen: Er ist am Hofe Edwards unerwünscht. So beschließt er, mit einer Truppe furchtloser Krieger seinen Familiensitz Bebbanburg von seinem tückischen Onkel Ælfric zurückzuerobern. Bündnisse und Schwüre brechen und viele Männer müssen sterben, als nacheinander alle sächsischen Reiche in die bis dahin blutigste Auseinandersetzung mit den Dänen geraten: in einen Krieg, der über mehr als einen Thron entscheiden wird und über das Schicksal Englands.

Britannien, Ende des 9. Jahrhunderts. König Alfred ist schwer krank, er liegt im Sterben, und Uhtred, Schwurmann Alfreds, „Schwert der Sachsen“, ist sich sicher, dass die Dänen nur darauf warten die drohende Ohnmacht nach Alfreds Tod zu nutzen, loszuschlagen und Wessex endlich zu erobern. Uhtred will das verhindern. Nicht den Krieg an sich – denn diesem ist er noch immer nicht abgeneigt, auch wenn er nicht mehr der Jüngste ist –, aber einen erfolgreichen Eroberungsfeldzug der Dänen selbstverständlich. Doch seine Vorbereitungen für den Krieg muss er gegen den Widerstand der Kirche und auch gegen das Zögern König Alfreds und seines Sohns und Thronfolgers Edward treffen. Allerdings wollen nicht nur die Dänen ihre Chance nutzen, sondern auch vermeintlich Verbündete wollen ihre Positionen stärken und schrecken selbst vor Verrat nicht zurück. Uhtred hat also wiedermal allerhand zutun, stellt Fallen und fällt auf gestellte herein, und steht im Schildwall wieder Schulter an Schulter mit seinen Männern!


Der Trailer zum Buch


"Ich glaube, Bernard Cornwell schreibt bessere Schlachtenszenen als irgendein andere Autor, der je gelebt hat."

George R. R. Martin